Véronique Arnold – “L’éclat d’une luciole dans la nuit”

15. März 2020 – 23. August 2020 // Temporäre Ausstellung 3. Stock
Die Fondazione Ghisla in Locarno startet ihr diesjähriges Programm an Wechselausstellungen am 15. März 2020 mit einer Einzelausstellung von Véronique Arnold. Die Schau der Strassburgerin, die im Elsass und im Tessin lebt, heisst «L’éclat d’une luciole dans la nuit» (Glanz eines Glühwürmchens in der Nacht) und kommt in Zusammenarbeit mit der Galleria Buchmann in Agra/Lugano zustande. Gezeigt werden rund 50 Werke, die seit 2015 entstanden sind, wobei die Produktion aus den letzten beiden Jahren überwiegt, insbesondere jene der letzten Monate. Mit dem klaren Fokus auf dieser Schaffensperiode soll die Kontinuität der thematischen Entwicklungen – wenn auch zusammenfassend und anhand unterschiedlicher Techniken – belegt werden. Zudem kommen die Vitalität und die kreative Frische der jüngeren Exponate gut zur Geltung.

Die zentrale These der Poetik von Véronique Arnold liegt in der Beziehung zwischen der äusseren Wirklichkeit, insbesondere der Natur des unendlich Kleinen bis zum unendlich Grossen, und ihrer Wahrnehmung, zwischen dem, was das Leben selbst in seinen kleinsten Ausgestaltungen in der menschlichen Seele hinterlässt, und den Reaktionen oder besser «Vibrationen», die es auslöst.

      

top